Lofoten 26.02. – 04.03.2020

Lofoten 2019 – Anreise Bad Nauheim (Dienstag – 25. Februar)

Endlich mal eine Winterreise, Hauptsache diesmal klappt es mit dem Schnee? Um 15:30 Uhr geht es los, gleich von der Firma aus starte ich Richtung Bad Nauheim. Ich kann bei einer netten Mitreisenden übernachten und spare so die Hotel- und Parkgebühren – super. Um 19:00 treffe ich bei Annette ein, bringe meine Sachen in die Wohnung und schon geht es in die Stadt zum Essen. Nach kurzer Überlegung landen wir beim Italiener, wo wir jeweils zwei riesengroße Portionen bekommen, O Gott, das kann man gar nicht schaffen kann. In der Wohnung angekommen, packt Annette noch ihren Koffer, ich gebe dabei ein paar konstruktive Ratschläge – wahrscheinlich umsonst.

Lofoten 2019 – Anreise Reine (Mittwoch – 26. Februar)

Das Wetter: in Deutschland ca. 7°C, bedeckter Himmel – in Reine ca. -3°C, bewölkt und es liegt etwas Schnee.
06:45 geht es aus dem Bett, Annette räumt schon die Wohnung auf. 07:30 geht es dann Richtung Bahnhof, schnell die Fahrkarte gezogen und schon geht es mit der Bahn und der S8 zum Flughafen. Schnell eingecheckt und weiter durch die Schleuse. Dann sitzen wir auch schon bei einer Tasse Kaffee und einem frischem Baguette. Nun treffen auch schon die anderen Fotofreunde ein und alle freuen sich. Pünktlich gegen 12:00 heben wir in Richtung Oslo ab, von dort geht es weiter nach Boé und dann noch einmal mit einer kleinen Propellermaschine nach Leknes auf den Lofoten. Bei den zwei Mietautos stellen wir fest, das Gepäck passt nicht rein – man hat uns die falschen Autos gegeben. Also wird schnell ein drittes Auto organisiert und schon geht es zum Hotel nach Reine (zwischendurch wird noch ein kurzer Stopp in einem Supermarkt eingelegt). Nach ca. einer Stunde Fahrt über eine glatte verschneite Straße treffen wir gegen 20:40 im Hotel ein. Hier genießen wir erst mal unser Abendbrot. Ich esse Fischsuppe, dazu ein lokales Bier – na das ist doch ein guter Start. Dann geht’s in die Hütten. Ich teile mir einen Bungalow mit Carsten und Petra. Mein Zimmer ist unter dem Dach, welches ich über eine kleine steile Treppe erreiche. Zum Bett geht’s nur in gebückter Haltung. Aber alles sauber und warm. Gegen 23:00 rücken wir noch zur Brücke aus, heute leider noch ohne Polarlicht. Aber die Aussicht ist atemberaubend. Kurz nach 01:00 liege ich endlich im Bett.
Schritte gesamt: 7250

Foto 1: Blick auf Reine

Lofoten 2019 – 2. Tag (Donnerstag – 27. Februar)

Das Wetter: ca. -3°C, blauer Himmel, Sonne.
Nach dem Aufstehen entstehen die ersten Fotos gleich hinter dem Bungalow – eine wunderschöne Winterlandschaft. Danach geht es zum ersten Frühstück – eine große Auswahl und sehr lecker. Gegen 10:00 starten wir Richtung Leknes. Zwischendurch halten wir oft an, da es unzählige Motive gibt (Reine – Panorama, Hamnoy – Landschaft, …). In Leknes versuchen wir noch einmal die Autos zu tauschen, das klappt leider nicht, also fahren wir die nächsten Tage mit unseren drei Autos über die Insel. Dann geht es zurück zum Hotel, wo noch die blaue Stunde in Szene gesetzt wird. Zum Abendessen heute Kabeljau, Gemüse und Reis – das kann man sich schmecken lassen. Und es fängt an zu schneien – was für ein Winterzauber. Für heute ist dann erst mal Feierabend.
Schritte gesamt: 6792

Foto 2: Blick auf Hamnoy

Lofoten 2019 – 3. Tag (Freitag – 28. Februar)

Das Wetter: ca. 2°C, grauer Himmel, erst Schneeregen – dann starker Schneefall.
08:00 Frühstück mit Tagesplanung. Gegen 10:00 geht es los, nach 400m der erste Stopp, das herrliche Winterpanorama in Reine. Dann weiter nach Nusfjord und es schneit ohne Ende. Dort fotografieren wir die roten Häuser solange es der Schneefall zulässt. Danach geht es in einen alten Krämerladen wo ich mir eine Waffel mit Erdbeermarmelade und Creme schmecken lasse. Da der Schneefall immer heftiger wird, fahren wir ins Hotel zurück. Vorher geht’s noch in den Coop, wo wir für den Abend einkaufen. Charles lädt ein und Carsten kocht Spaghetti mit Bolognese – lecker. Am späten Abend lässt der Schneefall etwas nach und wir schießen noch ein paar Aufnahmen. Alles ist nun völlig eingeschneit – herrlich dieser Winter. Gegen 00:00 endet der Tag.
Schritte gesamt: 4230

Foto 3: Unterwegs in Nusfjord

Lofoten 2019 – 4. Tag (Samstag – 29. Februar)

Das Wetter: ca. -2°C, grauer Himmel, leichter Schneefall.
Das Hotel und die Bungalows liegen unter einer dicken Schneedecke. Sieht das toll aus. Nach dem Frühstück fahren wir nach Sakrisoya und fotografieren gelbe Häuser. Danach geht es Richtung A, wo zwischendurch der eine oder andere Fotostopp eingelegt wird. Zum Sonnenuntergang stehen wir am Strand von Flakstad und setzen das Abendlich gekonnt in Szene. Nun geht es wieder Richtung Hotel, wir fahren vor. Die anderen folgen etwas verspätet, da es mit dem Kofferraum Probleme gibt. Charles will helfen und fährt sich dabei mit dem Skoda fest. Und wir sind schon mindestens 15 km entfernt. Irgendwann werden sie aber mit einem geliehenen Abschleppseil rausgezogen und schließen wieder auf. Nochmal Glück gehabt. Zum Abendessen geht’s heute ins Bistro, wo ich einen großen Burger mit einem Bier genieße.
Schritte gesamt: 4360

Foto 4: Blick auf A

Lofoten 2019 – 5. Tag (Sonntag – 01. März)

Das Wetter: ca. -2°C, blauer Himmel und Sonne pur.
Heute geht es schon um 09:15 Richtung Leknes und wir haben winterliches Kaiserwetter. Wir fotografieren die Winterlandschaft, wo sich uns immer interessante Motive bieten. Zum Mittag sind wir wieder in Nusfjord, diesmal bei Sonnenschein und die Motive wirken ganz anders. Natürlich lasse ich mir wieder eine lecker knusprige Waffel im alten Dorfkonsum munden. Weiter Richtung Leknes, nördlich davon fotografieren wir eine alte Kirche in Gimsoy. Danach gibt es schon leckere Pizza in Leknes. Und danach ist die erste Polarlichtnacht, die wir in Flakstad fotografieren. Da nur Stufe 3 (9 ist die intensivste) ist, sieht man das Polarlicht nur als einen leichten gelben Nebelschleier. Der Fotoapparat sieht dagegen ein intensiv grünes Licht. Dann geht es noch weiter zur Brücke nach Hamnoy, das letzte Polarlicht für diese Nacht. Gegen 02:00 sind wir wieder im Bungalow.
Schritte gesamt: 5280

Foto 5: Polarlicht bei Hamnoy

Lofoten 2019 – 6. Tag (Montag – 02. März)

Das Wetter: ca. -3°C, blauer Himmel mit ein paar Wolken.
Heute frühstücken wir erst gegen 09:00 und verfolgen über Handy die Entwicklung in Deutschland. Die ersten Hamsterkäufe setzen ein (Klopapier wird knapp) – ist die Welt verrückt. Schnell noch ein paar Dinge im Coop gekauft. Oh, das elektronische Bezahlsystem funktioniert nicht, Bargeld haben wir nicht, also den Korb wieder auspacken. Im nächsten Supermarkt klappt dann aber alles. Nun fahren wir die E10 Richtung Vikten und machen Landschaftsfotografie. Nördlich von Leknes wollen wir einen Berg mit Spiegelung ablichten, aufgrund des Windes bewegt sich das Wasser aber zu stark und so fahren wir weiter zum Strand nach Unstad. Hier nun Langzeitbelichtung mit Abendsonne. – und ein kalter Wind pfeift. Nach dem Abendessen (wieder beim Italiener) werden die Polarlichter erneut in Angriff genommen. Zuerst die Küstenlandschaft von der E10 aus, zuletzt geht es noch nach Sakrisoy. Dann endet auch dieser Tag.
Schritte gesamt: 5280

Foto 6: Landschaft bei Unstad

Lofoten 2019 – 7. Tag (Dienstag – 03. März)

Das Wetter: ca. -1°C, blauer Himmel mit ein paar Wolken.
Start um 09:30 zum Hafenstädtchen Hennigsvaer im Norden der Insel. Wir sind heute nur mit einem Auto unterwegs. Die anderen fotografieren in und um Sakrisoy. Und so steuern wir viele interessante Motive an, halten immer, wenn uns was spannendes ins Auge springt und kommen gegen 11:30 in Hennigsvaer an. Dort bummeln wir am Hafen und durch die Gassen und gelangen schließlich zu einem Café, wo wir uns erst mal aufwärmen und leckeren Kuchen genießen. Gegen 14:30 geht es zurück, wieder mit vielen Stopps, von der malerischen Winterlandschaft kann man gar nicht genug bekommen. Die blaue Stunde fotografieren Roger und ich in Reine. Annette wartet solange geduldig im Auto. Zum Abendessen treffen wir uns dann gemeinsam in Sakrisoy. Danach geht es noch bei starkem Wind hinaus die Polarlichter fotografieren, die heute, an unserem letzten Abend, besonders stark sind. Irgendwann fahren wir dann ins Hotel zurück.
Schritte gesamt: 5810

Bild 7: Landschaft nördlich von Flakstad

Lofoten 2019 – Abreise Reine (Mittwoch – 04. März)

Das Wetter: ca. -2°C, grauer Himmel, kalter Wind.
08:00 das letzte gemeinsame Frühstück. Um 10:00 geht es dann mit gepackten Koffern zum Flughafen nach Leknes. Da es nur ein kleiner Flughafen ist, können wir schnell einchecken und heben pünktlich Richtung Boé ab. Durch den starken Wind werden wir ordentlich durchgeschüttelt. Von Boé geht es weiter Richtung Oslo, wo es erstmal eine kleine Stärkung gibt. Ich kaufe schnell noch eine Flasche Wodka und Aquavit und schon heben wir Richtung Frankfurt ab. Gegen 21:00 landen wir dort, holen unser Gepäck und werden von Elisa nach Bad Nauheim chauffiert – wunderbar. Gegen 23:00 starte ich Richtung Aschersleben und bin gegen 02:00 zu Hause – sehr schön. Nun erst mal ins Bett, das Büro wartet schon.
Schritte gesamt: 4470

Fazit: Endlich mal ein richtiger Winter, dazu das beste Wetter, Sonnenschein, viel Schnee und zwei Tage starker Schneefall. War das super. Eine Woche war da schon viel zu kurz, um alles aufzusaugen. Die Bungalows waren in Ordnung, die Gruppe bestens gelaunt. Das Essen und die Getränke zwar teuer, aber abwechslungsreich und lecker. Motive bis zum Abwinken, dazu die atemberaubende Landschaft mit Berge, gefrorenen Seen, Polarlichtern, Kirchen.
Zum Fotografieren und für einen neuen Besuch bestens geeignet, vielleicht dann mal zu einer anderen Jahreszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.